MERINO-Wolle

Bitte beachten Sie:
Vom 19. Juli bis 10. August sind Betriebsferien. Online-Bestellungen werden erst ab 10. August wieder bearbeitet.

Das Merinoschaf  ist eine Feinwoll-Schafrasse, die ursprünglich wohl aus Nordafrika stammt. Im Hochmittelalter gelangten Merinoschafe nach Spanien. hier erlangten sie wegen ihrer begehrten Wolle große wirtschaftliche Bedeutung. Erst im 19. Jahrhundert gab es auch in anderen Ländern große Merinoherden, heute ist Australien der Hauptlieferant für Merinowolle.
Die Wolle dieser Tiere ist sehr hochwertig. Sie ist elastischer und feiner als andere Schafwolle, behält ih Volumen und bietet damit beste Wärmeisolation. Zu jedem Einkauf erhalten Sie eine Pflegeanleitung. So bleibt Ihr Strickstück lange Zeit wie neu!
Die Tiere werden geschoren (darum auch die Bezeichnung 100% Schurwolle, das bedeutet, die Wolle stammt von einem lebenden Tier) und geben zwischen zwei und vier Kilogramm Wolle (gewaschen) pro Jahr. Bis zu zehn Kilogramm Merinowolle können von Spitzentieren gewonnen werden.
Die Merinowolle geriet in jüngerer Zeit in Kritik wegen des sogenannten Mulesings. Unsere Lieferanten achten sehr auf die Herkunft ihrer Wolle. Lang Yarns hat beispielsweise sogar ein Zertifikat eingeführt. Mehr zum Mulesing und der Kampagne von Lang Yarns finden Sie am Ende dieser Seite.


Folgende Merino-Produkte bieten wir Ihnen online an:

 

Lang Yarns Merino 150

Lang Yarns Merino+ und Merino+ Color

Merinella

 

Das Online-Sortiment wird laufend ergänzt. Sollten Sie etwas nicht finden, kontaktieren Sie uns doch per Mail, vielleicht haben wir es ja im Laden! Wir schicken es Ihnen gerne, auch wenn es nicht im Online-Shop aufeführt ist.



LANGYARNS – NO MULESING CAMPAIGN

LANGYARNS hat sich 2017 entschlossen, bei den von uns eingesetzten Merinoqualitäten auf Wolle von Merinoschafen umzustellen, welche garantiert nicht der Prozedur des Mulesing unterworfen wurden. Als Mulesing (engl.) wird das Entfernen der Haut rund um den Schwanz von Schafen bezeichnet. Es ist ein in Australien und in Neuseeland gebräuchliches Verfahren, um einen Befall mit Fliegenmaden (Myiasis) zu verhindern (tödlich für das Schaf). Mulesing ist benannt nach John W. H. Mules, der dieses Verfahren entwickelte. Beim mulesingfreien Produkt kommen entweder Merinofasern aus zertifizierter australischer Produktion oder aus anderen Provenienzen zum Einsatz (vorwiegend Südafrika oder Südamerika) wo Fliegenbefall nicht vorkommt. Mittlerweilen sind grosse Teile der von uns ausgelieferten reinen Merinogarne (Merino 50, 70, +, 120, 130, 150,200, 400) aus mulesing-freien Fasern produziert. Fasern aus muslesingfreier Wolle haben auf dem Weltmarkt einen höheren Preis. LANGYARNS liefert Ihnen mit obigen Qualitäten einen Mehrwert durch die tiergerechte Behandlung der Schafe. Bitte beachten Sie, dass die komplette Umstellung Zeit in Anspruch nimmt und der Händler Ihres Vertrauens die nicht zertifizierten Knäuel sinnvollerweise abverkauft. Die neueren Knäuel tragen schon dieses Siegel: